RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Weltweit erstes Gebäude erhält DGNB-Zertifikat Diamant

Gestalterische Qualität wird mit berücksichtigt

Weltweit erstes Gebäude erhält DGNB-Zertifikat Diamant

07.10.2016, 08:30

Gebäude 50Hertz
Erstes mit DGNB Diamant ausgezeichnetes Gebäude. © 50Hertz

Das 50Hertz Netzquartier in Berlin erhält als erstes Gebäude weltweit die Auszeichnung "DGNB Diamant". Damit wird das Projekt für seine herausragende gestalterische und baukulturelle Qualität gewürdigt. Zwei weitere DGNB-zertifizierte Projekte bekommen nach Prüfung durch eine unabhängige Expertenkommission eine Anerkennung für ihre gut umgesetzte gestalterische Qualität verliehen.

Die Auszeichnung ergänzt die bisherigen DGNB-Zertifikate und bewertet die Gestaltungsqualität bei fertig gestellten Gebäuden. Nach einer Pilotphase, die die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer unter fachlicher Begleitung des Bundes Deutscher Architekten gestartet hatte, wurden jetzt die ersten Zertifikate verliehen.

Drei Projekte hatten sich zur Pilotphase angemeldet, das 50Hertz Netzquartier in Berlin konnte die Bewertungskommission vollständig überzeugen. Hierfür bekommt das von LOVE architecture and urbanism geplante Neubau-Projekt neben dem DGNB-Zertifikat in Gold ergänzend die Auszeichnung "DGNB Diamant".

Auch den zwei weiteren Gebäuden, die an der Pilotphase teilgenommen haben, bescheinigten die jeweiligen Kommissionen eine gut umgesetzte gestalterische und baukulturelle Qualität. Dabei handelt es sich um das Verwaltungsgebäude Max Frank in Leiblfing sowie das Bürogebäude Z3 der Hauptverwaltung der Ed. Züblin AG in Stuttgart.

Die DGNB ist mit dem "Diamant" weltweit die erste Organisation, die über die Vergabe von Zertifikaten für nachhaltiges Bauen hinaus eine eigene ergänzende Auszeichnung für die gestalterische und baukulturelle Qualität vergibt. Auch die Handlungsempfehlungen sind in der Form ein Alleinstellungsmerkmal im internationalen Vergleich. Für den Erhalt der Auszeichnung "DGNB Diamant" ist eine DGNB-Zertifizierung in Platin oder Gold Voraussetzung.

"Bei der DGNB betrachten wir Gestaltung und Baukultur als wesentliche Aspekte einer ganzheitlichen Nachhaltigkeit", erklärt Martin Haas. "Diese Faktoren leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die Nutzer ein Gebäude akzeptieren, was eine unmittelbare Auswirkung auf die Langlebigkeit, die Marktfähigkeit und den Werterhalt eines Gebäudes hat. Daher war es uns wichtig, zu dem Thema spezifische Angebote zu entwickeln, die einerseits sinnvoll Unterstützung bieten und darüber hinaus diejenigen belohnen, die hier Herausragendes leisten." "Ich bin froh, dass die gestalterische Qualität als Aspekt von der DGNB aufgenommen wurde – Dauerhaftigkeit und Schönheit sind konstitutive Bestandteile einer ausgereiften Baukultur", sagt die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann.

Vollständig übernommen aus der Pilotphase wurden die Beurteilungskriterien für die gestalterische und baukulturelle Qualität, die den Bewertungskommissionen als Richtlinie für die Auszeichnung sowie für die Handlungsempfehlungen dienen. Das Kriterium "Angemessenheit" umfasst die Punkte Maßstäblichkeit und Einbindung, Umsetzung und Konstruktion sowie Beständigkeit und Zeitlosigkeit. Im Kriterium "Kontext" werden die städtebauliche Einbindung, die Erschließung sowie der Umgang mit Freiflächen betrachtet. Zusammengefasst im Kriterium "Gestalt" werden die Themen Proportion und Komposition, Gesamtanmutung, Materialität und Farbgebung sowie Detaillierung. Im Kriterium "Grundriss" werden letztlich neben der Grundrissgestaltung die Innenraumgestaltung, die Blickbeziehungen beziehungsweise Orientierung sowie Raumanordnung und -bezüge adressiert.

Auf positive Resonanz stieß ebenfalls das neu geschaffene Angebot der DGNB-Handlungsempfehlungen, mit denen zu einer frühen Planungsphase projektindividuelle Impulse zur Optimierung der Gestaltungsqualität gegeben werden. Quelle: DGNB / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner