RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Tagung in Hannover macht Energieeffizienz zum Thema

Kontroverse Debatte zur EnEV 2009 geplant

Tagung in Hannover macht Energieeffizienz zum Thema

09.10.2009, 06:27

Die Energiespartage mit Messe und Tagung präsentieren vom 13. bis 14. November 2009 in Hannover ein aktuelles Programm zum effizienten Bauen und Modernisieren. Konkrete Beispiele und Tipps stehen dabei im Fokus. Kernthemen sind die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 und die aktuelle DIN V 18599.

Die Fachtagung informiert mit Plenarvorträgen und vertiefenden Workshops über Themen wie Bauphysik, Energieberatung und Haustechnik. Die Effizienztagung als Teil der Veranstaltung ist von der Architektenkammer und der Ingenieurkammer Nordrhein-Westfalen sowie der Architektenkammer Hessen als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt.

Die Veranstalter, das Energie- und Umweltzentrum am Deister sowie der enercity-Fonds proKlima, wollen auf der Tagung auch kontroverse Diskussionen anstoßen – so etwa mit der Podiumsdiskussion "EnEV 2009 – 2012 – 2015: Chancen und Stolpersteine". Zu den Referenten gehören  Experten wie Prof. Peter O. Braun von der Hafencity Universität Hamburg oder Rolf Hennes von der KfW.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Architekten, Energieberater, Planer, Bauingenieure, Sachverständige und Handwerker. Doch auch für die Wohnungswirtschaft, Bauunternehmen und Kreditgeber sind aktuelle Entwicklungen der EnEV 2009 sowie erfolgreiche Konzepte bei der Altbaumodernisierung spannende Themen. Einige Vorträge wenden sich zudem speziell an kleine und mittlere Unternehmen.

Auf der Messe informieren regionale Firmen und bundesweit aktive Anbieter die Besucher über ein breites Themenspektrum. Dazu gehören innovative Heiztechnik, Wärmedämmung, Solaranlagen, Komfortlüftungsanlagen, erneuerbare Energien, Stromeinsparung, Fördermittel und Qualitätssicherung. Die Teilnahmegebühr für die Effizienztagung Bauen und Modernisieren beträgt 199 Euro. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner