RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Tagung bietet Überblick zur Energieeffizienz

Verbilligte Anmeldung ist noch bis 20. August möglich

Tagung bietet Überblick zur Energieeffizienz

13.07.2011, 00:00

Die 4. Effizienztagung verschafft am 11. und 12. November 2011 in Hannover einen Überblick über die konkrete Anwendung zukunftsfähiger Lösungen und zum Stand der Fachdiskussion rund um das energieeffiziente Bauen und Sanieren. Zudem liefert die Tagung neue Ideen und Impulse für Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und das Handwerk. Veranstalter sind das Energie- und Umweltzentrum am Deister und der Enercity-Fonds Proklima, Schirmherr ist Minister Peter Ramsauer.

Die eingeleitete Energiewende und der Kabinettsbeschluss von Anfang Juni 2011 zur verbesserten steuerlichen Absetzbarkeit von Modernisierungen steigern die Marktchancen für Effizienztechnologien. Ein weiterer wichtiger Hebel im Gebäudebereich ist die Energieberatung. Hier ist zu erwarten, dass die Neufassung der DIN V 18599 für mehr Klarheit sorgen wird. Die Tagung zeigt, wie sich in diesem Feld mit neuen Ideen, pragmatischen Ansätzen und wirtschaftlichen Lösungen Projekte umsetzen und geschäftliche Potenziale nutzen lassen.

Zu den zentralen Themen zählen in diesem Jahr die Weiterentwicklung der Energieeinsparverordnung und die Schlussfolgerungen für die Praxis. "Der für den Herbst 2011 zu erwartende Referentenentwurf der EnEV 2012, die Neuausgabe der DIN V 18599 sowie eine vereinfachte Ausgabe dieser Norm für den Wohnungsbau werden sicherlich für Diskussionsbedarf sorgen", so Bernd Rosenthal, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums.

Das modulartig aufgebaute Tagungsprogramm ermöglicht den Teilnehmern, die Schwerpunktthemen individuell zusammenzustellen. Neben der übergreifenden fachlichen Einordnung im Plenum stehen an beiden Tagen Parallelveranstaltungen auf der Agenda. Außer den bewährten Themen Energieberaterpraxis, Bauphysik und Haustechnik präsentiert die Effizienztagung auch einen speziell auf die Wohnungswirtschaft und Kommunen zugeschnittenen Vortragsblock. Es ist auch möglich, sich schwerpunktmäßig über energetische Lösungen für erhaltenswerte Fassaden, Effizienzstandards für Nichtwohngebäude und aktuelle Aspekte der EnEV zu informieren.

Die Veranstalter haben den interaktiven Ansatz der Tagung weiter ausgebaut: Besonders viel Raum für Fragen, Anregungen und Diskussionen bieten erstmals angebotene Intensivworkshops zu den Themen Innendämmung, Wärmebrückenberechnung und Lüftungskonzepte. Konkrete Anwendungsbeispiele und Berechnungen stehen dabei im Fokus. Das Branchenforum zeigt, welche Lerneffekte aus der Praxis zu Schlussfolgerungen in der Gegenwart führen müssen, und präsentiert Ansätze für die Zukunft. Ergänzend verschafft die begleitende Fachausstellung einen fundierten Überblick zu Produkten, Werkstoffen, neuen technischen Systemen sowie Verfahren zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren. Die Teilnahmegebühr beträgt 219 Euro. Wer sich bis zum 20. August 2011 anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt und zahlt nur 179 Euro. Quelle: Enercity / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner