RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Rollladensystem von Roma integriert Dämmung

Energiesparlösung für alte Sturzkästen

Rollladensystem von Roma integriert Dämmung

13.08.2009, 08:00

Nachträglich gedämmter Rollladenkasten.
Das Rollladensystem Termo.R kann in alte Mauerkästen installiert werden. Bild: Roma

Alte, ungedämmte Rollladenkästen, die in Altbauten meist Wärmebrücken darstellen über die viel Heizenergie entweicht, lassen sich nachträglich abdichten. Der Spezialist für Rollladensysteme Roma bietet dafür jetzt den Energiesparrollladen Termo.R an. Das System besteht aus Seitenteilen, einer Dämmmatte aus 25 mm dickem Neopor und einem hochdämmenden Kastendeckel auf der Rauminnenseite.

Die Montage ist laut Roma auch bei engen Rollladenkästen durch den Revisionszugang möglich. Sämtliche Teile des Energiesparrollladens werden werkseitig vorbereitet und müssen nicht mehr auf der Baustelle zugeschnitten werden.

Der Handwerker setzt zunächst die Seitenteile in den ausgeräumten Sturzkasten. Sie gewährleisten die Abdichtung zur Mauer und die Führung der Dämmmatte. Um diese korrekt einzuziehen, haben sich die Roma-Entwickler eine pfiffige Montagehilfe einfallen lassen: Es werden einfach konisch geformte Mitnehmer auf die Welle gesetzt. Durch sie lässt sich die Isoliermatte hineindrehen bis sie einrastet. Nach dem Entfernen der Mitnehmer kann die Dämmung an das Profil geklickt werden, das bereits mit der Fensterzarge verschraubt ist. Dann muss nur noch der gedämmte Kastendeckel montiert werden. So wird ein Raum mit stehender Luft geschaffen, der die Dämmung zusätzlich unterstützt.

Insgesamt erreicht das dreiteilige System Roma zufolge einen U-Wert von bis zu 0,76 W/(m²K). Dies habe das unabhängige Prüfzentrum für Bauelemente Rosenheim (PfB) bestätigt. Der Preis des Systems ist abhängig von den Abmessungen. Laut Hersteller ist einnormales Element mit Gurtbedienung und Kunststoffpanzer für etwa 170 Euro plus Mehrwertsteuer und Montage erhältlich. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner