RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Passivhaus-Hotline berät kostenlos

Informationen zu konkreten Bauvorhaben in Passivhaus-Bauweise

Passivhaus-Hotline berät kostenlos

19.03.2014, 06:35

Beim Verein Pro Passivhaus e. V. können sich Bauherren ab sofort kostenlos und unabhängig telefonisch beraten lassen. Der Verein gibt Antworten auf allgemeine Fragen zum Passivhausstandard und zu konkreten Projekten von Passivhausbauherren.

Was unterscheidet das Passivhaus vom konventionellen Gebäude? Wo findet man erfahrene Passivhaus-Architekten? Wer hat viel Erfahrung mit Lüftungstechnik für das Passivhaus? Welche Passivhausförderung gibt es? Muss ich mein Passivhaus zertifizieren lassen? Lohnt sich ein Passivhaus wirtschaftlich? Solche und viele anderen Fragen sind es, die Bauherren sich stellen und häufig keine Ansprechpartner finden, um hilfreiche Antworten zu erhalten. Der Verein Pro Passivhaus – ein Netzwerk aus Architekten, Fachplanern, Herstellern und Dienstleistern – bietet Bauherren ab sofort eine kostenlose Telefonberatung an, um ihnen einfache wie ausgefallene Fragen rund um das Passivhaus zu beantworten.

Auf der Website des Vereins gibt es ab sofort einen Knopf "Beratungs-Hotline". Wer diesen Button klickt, kann in einem kleinen Formular Name, Telefonnummer und Frage hinterlassen und erhält dann einen kostenlosen Rückruf. Am Telefon wird dann in der Regel Oliver Kukuk sein; der Passivhausexperte ist mit seinem Ingenieurbüro, Energiekonzept 21, selbst Mitglied bei Pro Passivhaus und wird alle ihm gestellten Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantworten. "Freilich gibt es nicht auf jede Frage eine einfache und einzig wahre Antwort", schränkt Oliver Kukuk ein, "wir bemühen uns aber in jedem Fall, den Bauherren weiterzuhelfen und können sie auch an andere Experten aus unserem Netzwerk weiter vermitteln." Die schriftliche Form der Frage und der Rückruf sei sinnvoll, da sich die Fachleute dann auf das vorbereiten und nötigenfalls vorab schon Experten fragen können.

Mit seinem kostenlosen und unabhängigen Beratungstelefon will Pro Passivhaus e. V. einen Beitrag zur Wissensvermittlung leisten und Bauherren Mut machen, den Passivhausstandard zu verwirklichen. Der Verein ist überzeugt eine Informationslücke zu schließen und künftig auch eine Institution zu sein, wenn es um das Einholen einer Zweitmeinung bei konkreten Projekten geht. Quelle: Pro Passivhaus / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner