RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Nachfrage nach neuen Wohnungen zieht an

In Nordrhein-Westfalen wird wieder mehr gebaut

Nachfrage nach neuen Wohnungen zieht an

03.07.2010, 06:00

Bis Ende März 2010 gab es in Nordrhein-Westfalen Baugenehmigungen für knapp 8.000 Wohnungen, gut zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allerdings profitieren von dieser Erholung vor allem Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Christian Schröder, Sprecher der LBS West beobachtet, dass Anleger derzeit vor allem in den Zentren investieren, wo viele Selbstnutzer eine Eigentumswohnung suchen. Die Baugenehmigungen für Etagenwohnungen legten um über 36 Prozent zu.

Zunächst wurde der Markt für gute gebrauchte Mehrfamilienhäuser so gut wie leergekauft. Jetzt wird in kleinere Neubauanlagen in zentrumsnaher Lage investiert. Im vergangenen Jahr wurden in NRW nur noch 15.000 Etagenwohnungen neu gebaut, der Nachholbedarf ist gross. Weil Grundstücke in den Zentren rar und teuer sind, würden häufig auch Dachgeschosse ausgebaut oder Gewerbebauten umgenutzt, beobachtet Schröder.

Jedes Jahr wechseln nach Angaben der LBS 80.000 Eigenheime den Besitzer. Ein Neubau ist bis zu 25 Prozent teurer als ein Haus aus zweiter Hand - Renovierungskosten bereits eingerechnet. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner