RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Konkurrenz bei schaltbarem Glas wächst

Sageglass zeigt auf der Bau 2013 komplette Produktpalette

Konkurrenz bei schaltbarem Glas wächst

27.12.2012, 08:00

EControl-Glas aus Plauen wird sich 2013 in Europa mit schärferer Konkurrenz bei schaltbarem Glas auseinandersetzen müssen. Auf der Bau 2013 zeigt Sageglass nach der Übernahme durch Saint-Gobain erstmals in Europa seine komplette Produktpalette.

Sageglass hat elektrochromes Glas für Fenster, Oberlichter und Vorhangfassaden im Programm. Es kann nach Bedarf verdunkelt oder aufgehellt werden, um das Licht, die Wärmegewinnung und das Blendlicht zu steuern. Die Scheiben können die Übertragung des sichtbaren Lichts und den Gewinn an Solarwärme auf Knopfdruck oder automatisch über ein Gebäudeautomationssystem ändern.

EControl-Glas zeigt ebenfalls eine neue Generation seines dimmbaren Sonnenschutzglases. Die Tageslichttransmission im hell geschalteten Zustand wurde auf 55 Prozent erhöht. "Wir erreichen so noch natürlichere Lichtverhältnisse. Durch das erweiterte Spektrum wird das Glas für immer mehr architektonische Bereiche anwendbar", erklärt Vertriebsleiter Manfred Dittmar. Sonnenschutzglas für die moderne Architektur gibt es heute mit allen denkbaren strahlungstechnischen Werten.

Als Zweifach-Isolierglas ist die Lichtdurchlässigkeit von ECONTROL 55/12 zwischen 15 und 55 Prozent individuell einstellbar. Der Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) ist zwischen 12 und 40 Prozent justierbar. Bei vollständig eingefärbtem Glas gelangen also nur rund zehn Prozent der wärmenden Sonnenstrahlen in den Raum. Im Dreifach-Aufbau sind sogar g-Werte von 9 bis 33 Prozent erreichbar.

Neben der Sonnenschutzverglasung wurde auch die Steuerung weiterentwickelt. Mit der Steuerungsautomatik "EC Comfort" ist das automatische Dimmen der Verglasung über im Außenbereich angebrachte Sensoren möglich. Ändern sich die Witterungsverhältnisse, dimmt die Steuerung das Glas selbstständig oder hellt es auf.

Über die manuelle Steuerung können per Knopfdruck bis zu 30 Scheiben gleichzeitig geschaltet werden, bei der Touch-Panel-Steuerung "EC Comfort" ist der Anzahl der gesteuerten Gläser keine Grenze gesetzt. Über Einbindung des Panels in die Gebäudeleittechnik lassen sich so nicht nur einzelne Scheiben, sondern auch ganze Glasfassaden komfortabel einstellen. Quellen: Saint Gobain / EControl-Glaspgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner