RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Kongress debattiert Forschungsthemen im Bauumfeld

Nachhaltige Bundesbauten erhalten Siegel

Kongress debattiert Forschungsthemen im Bauumfeld

27.12.2009, 06:37

Auf dem Bauforschungskongress des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung am 16. und 17. Februar 2010 während der Messe Bautec fällt der Startschuss für die Förderrunde 2010 der Forschungsinitiative Zukunft Bau. Sie hat das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Bauwesens im Europäischen Binnenmarkt zu stärken und Defizite bei technischen, baukulturellen und organisatorischen Innovationen zu beseitigen.

Ergebnisse der vergangenen Jahre waren unter anderem die vielfach preisgekrönten Plus-Energie-Häuser der TU Darmstadt, die akustische Verbesserung thermisch aktivierter Bauteile oder farbige Fotovoltaik-Paneele. Auch der Nutzen von RFID-Funkchips wurde untersucht.

Nach der Eröffnung am ersten Tag, der Auszeichnung von Bundesbauten mit dem Deutschen Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen gibt es am zweiten Tag drei parallele Workshops. Im Mittelpunkt der Diskussionen steht die zukünftige Ausrichtung der Forschungscluster in der Initiative, mögliche Modellvorhaben und inter- und transdisziplinäre Ansätze für die Forschung. "Interessierte Forscher, Ingenieure, Architekten und Baufachleute sind hier ganz besonders eingeladen, sich aktiv einzubringen, damit die Angebote der Forschungsinitiative noch besser auf die Erfordernisse der Baupraxis ausgerichtet werden können", schreibt die Forschungsinitiative. Die Ergebnisse des Kongresses werden bei der Förderpraxis berücksichtigt. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner