RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Intelligente Stromzähler nach Grundsanierung Pflicht

Im Dezember 2010 sollen variable Stromtarife kommen

Intelligente Stromzähler nach Grundsanierung Pflicht

05.01.2010, 09:07

Seit dem 1. Januar 2010 müssen elektronische Stromzähler bei umfangreichen Sanierungen eingebaut werden. "Das wird bundesweit etwa 400.000 Haushalte im Jahr 2010 betreffen", sagte Hildegard Müller vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Die intelligenten Messgeräte zeigen zunächst den Verbrauch des letzten Tages, Monats und Jahres an. Sie sollen dafür sorgen, dass die Kunden Energie effizienter nutzen und die Stromnetze stabiler ausgelastet sind. Einige Hersteller bieten auch Module an, die man am Laptop nutzen kann um zu sehen, wann am meisten Strom verbraucht wird.

Bis  2020 sollen nach dem Willen der EU-Kommission 80 Prozent aller Haushalte mit den neuen Zählern ausgerüstet sein. Wer im Altbau wohnt und schon früher einen "Smart Meter" haben will, kann ab Januar 2010 den Einbau der etwa 150 Euro teuren Geräte auf eigene Kosten bei seinem Stromanbieter beantragen. Zum 30. Dezember 2010 werden die Stromkonzerne  variable Tarife anbieten. Wer dann in Randzeiten Waschmaschine, Geschirrspüler und Trockner anwirft, könnte stärker als heute von verbrauchsabhängigen Stromtarifen profitieren. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner