RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » IBU hat Schnittstelle zur Ökobaudat

Übertragung von EPD-Daten ist einfach möglich

IBU hat Schnittstelle zur Ökobaudat

14.01.2015, 08:45

Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) bietet eine Schnittstelle von seinem Datenbanksystem für Umwelt-Produktdeklarationen zur neuen Ökobaudat des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) an. Bauprodukthersteller, die Mitglied des IBU sind, können ihre Produktdaten aus Ökobilanzen kostenfrei einstellen. Planer, Architekten und Auditoren für die Gebäudebewertung haben uneingeschränkten Zugriff auf diese nachhaltigkeitsrelevanten Produktinformationen.

Aspekte der Energie- und Ressourceneffizienz sowie der Nachhaltigkeit prägen den Bausektor und die ökologische und gesundheitsrelevante Bewertung von Gebäuden gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Baustoff-Auswahl bestimmt hierbei maßgeblich, wie groß der "ökologische Rucksack" eines Gebäudes ist. Je stärker die Umweltwirkungen der Baustoffe sind, desto schlechter fällt die Ökobilanz aus. Zu dem Korb aus betrachteten Umweltwirkungen zählen beispielsweise der Beitrag zu Treibhauseffekt, Ozonabbaupotenzial, saurem Regen, Smog und Überdüngung.

Die Ökobilanz beinhaltet neben dem Energieeinsatz für die Nutzng eines Gebäudes auch die für den Bau verwendeten Materialien sowie deren spätere Entsorgung. Diese ganzheitliche Betrachtung über den gesamten Lebenszyklus liefert Erkenntnisse für eine ökologische Optimierung beziehungsweise Planung eines Gebäudes. Die Ökobaudat folgt als erste Datenbank vollumfänglich den Anforderungen der europäischen Norm DIN EN 15804 und bietet durch Erläuterungen, Such- und Filterfunktionen sowie Einzelansichten der gewählten Datensätze mit wählbaren Anzeigeoptionen eine sehr hohe Nutzerfreundlichkeit. Über Schnittstellen lassen sich Ökobilanzdaten importieren. Nun ist dies auch für ökobilanzielle Daten aus den vom IBU verifizierten Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) möglich. Die xml-Schnittstelle ermöglicht es Herstellern, ihre vorhandenen EPD-Daten von der IBU-Datenbank mit wenigen Klicks zur Übergabe an die Ökobaudat aufzubereiten. Anschließend werden die Daten durch das IBU an das BBSR übergeben und in der Ökobaudat veröffentlicht.

Das IBU stellt als Programmbetreiber in Deutschland EPDs für Baustoffe aus und ist derzeit deutschlandweit die einzige Organisation, die branchenunabhängig Bauprodukte konsequent nach der europäischen Norm EN 15804 deklariert. Die auf einer Ökobilanz basierenden quantitativen Daten einer EPD werden vom Hersteller erstellt, von unabhängigen Dritten geprüft und vom IBU veröffentlicht. Sie machen die Umweltwirkungen der Baustoffe transparent – sachlich, neutral ohne Bewertung. Quelle: IBU / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner