RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Holz-Hybrid-Bausystem erhält Bundespreis Ecodesign

LifeCycle Tower von Cree überzeugte die Jury

Holz-Hybrid-Bausystem erhält Bundespreis Ecodesign

12.11.2013, 16:28

Life Cycle Tower erhält Bundespreis Ecodesign. © Cree

In der Kateogrie Produkte konnte sich das Baukonzept des Lifecycle Tower (LCT) von Cree den erst zum zweiten Mal verliehenen Bundespreis Ecodesign sichern. Es ist ein flexibles Holz-Hybrid-Bausystem für großvolumige Bauten, erste Gebäude sind bereits entstanden.

Als erstes achtstöckiges, ungekapseltes Holz-Hybrid-Gebäude wuchs der LCT ONE seit September 2011 in Dornbirn, Österreich, in die Höhe. Was 2009 mit einem Forschungsprojekt für innovative Konzepte für Holz-Hybrid-Hochhäuser begonnen hat, wird seit November 2012 vermietet. Der Lifecycle Tower ist ein Passivhaus und erzeugt mehr Energie als er verbraucht.

Architekten und Bauingenieure haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern Lösungen gefunden, wie sie Holz in Verbund mit Beton bis zu 100 Meter beziehungsweise 30 Geschosse in die Höhe wachsen lassen können. Darüber hinaus machen sich die Planer die hohen Werte in der Wärmeisolierung sowie in der Lärm- und Vibrationsdämmung von Holz zunutze.

Im Wesentlichen unterscheidet sich das Holz-Hybrid-Haus von anderen Niedrigenergiehäusern aus Holz dadurch, dass die tragenden Elemente des Hauses nicht beplankt sind. Die nicht verkleidete Holzstruktur macht die Vorzüge des Baustoffes Holz im Innenraum erlebbar, spart Ressourcen und ist gleichzeitig ein wichtiger Teil des Brandschutzkonzepts.

Ein weiterer Unterschied ist, dass das Gebäude zwar zum Großteil aus Holz besteht, jedoch Holz nur dort eingesetzt wird, wo es auch Sinn macht. Es wird also die Menge an Holz genutzt, mit der ein Optimum an Ressourceneffizienz gepaart mit entsprechender Funktionalität erreicht werden kann.

Das Unternehmen hat berechnet, dass ein komplett aus Holz errichteter Bau fast viermal so viel CO2 binden würde wie die jetzige Kombi-Lösung. Allerdings verschlänge die aufwendige Verarbeitung des Rohmaterials doppelt so viel Energie.

Wie in einem Baukasten können die strukturellen Elemente nach Belieben verschieden angeordnet werden. Ein LCT kann Hotel, Wohn- oder Bürogebäude sein, oder gar verschiedene Nutzungsmöglichkeiten unter einem Dach vereinen.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Ursula Heinen-Esser, betonte bei der Preisverleihung die Bedeutung nachhaltiger Produktion und nachhaltigen Konsums: "Mehr als sieben Milliarden Menschen auf der Welt und steigende Konsumbedürfnisse stellen uns vor die Herausforderung, bewusster mit unseren Ressourcen umzugehen. Nachhaltiger Konsum kann hier einen Beitrag leisten. Der Wettbewerb zeigt, dass gerade auch umweltschonende Produkte in ihrer Gestaltung besonders überzeugen können." Aus rund 200 Einreichungen nominiert, überzeugte der LifeCycle Tower von Cree die Jury durch die gelungene Kombination aus hoher Umweltverträglichkeit, weltweiter Anwendbarkeit und ansprechendem Design. Quelle: Cree / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner