RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Flachdach-Fenster erhält schaltbares Glas

Wärmeeintrag lässt sich damit deutlich vermindern

Flachdach-Fenster erhält schaltbares Glas

11.04.2015, 08:45

Intelligente Verschattung für Flachdachfenster gibt es ab Mai für das "Essertop Karat" von Eternit mit dem dimmbaren Glas Econtrol. Je nach Aufbau und Dimmstufe reduziert das Glas den solaren Wärmedurchlass um bis zu 90 Prozent. Die Tageslichttransmission variiert zwischen 9 und 55 Prozent.

Das Fenster wurde jüngst mit dem Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet, auf der Bau 2015 hatte es bereits den Innovationspreis des Bundesarbeitskreises Altbauerneuerung erhalten. Der sich zur Verglasung hin öffnende Aufsetzkranz des Flachdachfensters sorgt dafür, dass sich die Fläche für den Lichteinfall im Vergleich zu herkömmlichen Oberlichtern um bis zu 125 Prozent vergrößert. Dimmbares Glas an Fenstern und Dachoberlichtern kann diverse Beeinträchtigungen durch übermäßige Sonneneinstrahlung am Arbeitsplatz verhindern. Es ist eine Alternative zu herkömmlichen Verschattungsanlagen und sorgt für Sonnenschutz sowie ausreichend Helligkeit – herkömmliche Verschattung entfällt, Klimatisierungskosten werden reduziert.

Zu einem ganzjährig angenehmen Raumklima trägt der veränderbare g-Wert des Glases bei. Er variiert beim Zweifach-Isolierglas zwischen 12 und 40 Prozent, im Dreifach-Aufbau lässt er sich sogar bis auf 9 Prozent senken. Der gute Ug-Wert (je nach Aufbau 0,5 oder 1,1 W/m²K) vermindert zusätzlich Heizwärmeverluste im Winter.

Durch den Wegfall herkömmlicher Verschattungsanlagen müssen diese nicht mehr in das Bauwerksdesign integriert werden – die Gebäudekubatur bleibt also unbeeinflusst und stylish. Die Verschattung findet ausschließlich über den elektrochromen Effekt im Glasinneren statt. Die innenliegende nanostrukturierte Beschichtung der Gläser sorgt dafür, dass sich das Glas blau einfärbt, sobald eine geringe elektrische Spannung angelegt wird. Die Dimmung erfolgt automatisch über Licht- und Sensorsignale. Quelle: Econtrol / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner