RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Fassadendämmung birgt großes Potenzial

Sanierung spart Energie und kurbelt Wirtschaft und Handwerk an

Fassadendämmung birgt großes Potenzial

11.07.2013, 07:00

Fassade
Auch Wirtschaft und Handwerk werden bei einer Sanierung angekurbelt. © Baumann

Eine in Liestal im Kreis Lörrach vorgestellte Studie des Netzwerkes für Energie und Klima der trinationalen Metropolregion (Trion) kommt zu dem Ergebnis, dass Gebäudesanierungen doppeltes Potenzial bieten: Zum einen sparen sie Energie und schonen das Klima, zum anderen kurbeln sie Wirtschaft und Handwerk an. Das berichtet die Badische Zeitung. In der Studie "Marktanalyse und -potenzial der Gebäudesanierung am Oberrhein" beziffert Trion allein die Sanierung von Gebäudehüllen und Heizungen auf Investitionen von 3,6 Milliarden Euro im Jahr.

Im Kreis Lörrach sind laut Trion rund 44.000 Öl- und Gasheizungen registriert, wobei Gas als Energieträger mit einem Marktanteil von 55 Prozent klar dominiert; im Kanton Baselland dominiert mit einem Marktanteil von fast 60 Prozent dagegen das Heizöl, Basel-Stadt hat mit einem Fernwärmeanteil von 55 Prozent eine andere Versorgungsstruktur.

Mehr als die Hälfte des über die Sanierung der Gebäudehüllen und Erneuerung der Heizanlagen zu stimulierenden Marktvolumens von 3,6 Milliarden Euro sieht die Studie in den badischen Teilregionen, und da vor allem im Einfamilienhausbereich und bei Industrie- und Gewerbebauten. In den beiden Basel gebe es ein Volumen von rund 310 Millionen Euro im Jahr. In Frankreich und der Schweiz sehen die Fachleute große Potenziale bei der Dämmung der Dächer,  in Deutschland mit der Dämmung der Außenwände.

Um diese Potenziale zu erschließen, kommt die Studie zu bekannten Erkenntnissen: Man müsse besser über Förderprogramme und vorhandene Technologien informieren. Das ist um so mehr notwendig, da die Relevanz des Gebäudebereichs von den Befragten unterschätzt wird.   Quelle: Badische Zeitung / bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner