RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Ensinger bietet App zur U-Wert-Berechnung an

Berechnung der Wärmekennziffern Fenster wird genauer

Ensinger bietet App zur U-Wert-Berechnung an

13.02.2015, 08:45

Ensinger, der Hersteller der Thermix Warme Kante Abstandhalter, bietet seit kurzem einen Uw-Rechner zur Berechnung von Wärmedurchgangskoeffizienten von Fenstern als App an. Die App ist in der Android Version und in der iOS Version in elf Sprachen erhältlich.

Mit der Uw-App können Anwender nun Berechnungen des Wärmedurchgangskoeffizienten von Fenstern gemäß EN ISO 10077-1 durchführen. Die in der Kalkulation berücksichtigten ?-Werte der Thermix-Abstandhalter basieren auf repräsentativen Rahmenprofilen und Verglasungen entsprechend des Datenblattes des Bundesverbands Flachglas (im Gültigkeitsbereich der Richtlinie WA-08/2 des Instituts für Fenstertechnik (ift)).

"Bislang hat man sich oft mit Tabellenwerten beholfen, die allerdings zu ungenauen, häufig schlechteren Ergebnissen führen. Mit dieser App können Architekten, Planer und Fensterbauer rasch und korrekt den Uw-Wert berechnen. Das ist insbesondere bei komplexeren Fenstern, etwa mit Sprossen, eine sehr praktische Hilfe", erklärt Albert Lingens, Vertriebsleiter Thermix bei Ensinger.

In der App gilt es zuerst die Berechnungsbasis auszuwählen. Dann das gewünschte Rahmenmaterial und die Rahmenbreite. Es sind folgende Rahmentypen hinterlegt: Holz, PVC, Aluminium und Holz-Alu. Im nächsten Schritt sind die Abstandhalter, die Glas- und Fenstergeometrien zu wählen. Es können Zweifach- und Dreifachverglasungen gerechnet werden. Die Angaben können noch um Anzahl der Fensterflügel, den Temperaturbereich sowie Art und Ausrichtung der Sprossen vervollständigt werden. Die ?-Werte der Abstandhalter fließen ebenso in die Berechnung ein wie auch Angaben zu den Sprossen.

Nach Durchführung der Berechnung besteht die Möglichkeit ein PDF-Dokument zum Abspeichern oder Ausdrucken zu erstellen. Außerdem wird in einer grafischen Darstellung das konfigurierte System angezeigt. Die App ist in elf Sprachversionen verfügbar. Ensinger / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare zur Meldung

Kommentare 1 - 2 von 2.

Marc Rehling - 17.02.2015, 09:57

Die App berechnet den Uw-Wert eines gesamten Fensters, welcher sich aus dem Uf-Wert des Rahmens, den Ug-Wert des Glases sowie dem Einfluss des Randverbunds (Psi-Wert) des Wärmedämmglases zusammensetzt. Gerade im Glasrandbereich liegt innen eine höhere Oberflächentemperatur als im mittleren Bereich des Glases. Hier würde somit bei einer punktuellen Messung ein höherer U-Wert für das Glas entstehen. Dieser Bereich wird jedoch in der Berechnung des Uw-Werts durch den Psi-Wert berücksichtigt.

Gemäß der Produktnorm für Fenster und Türen EN 14351-1 ist der Wärmedurchgangskoeffizient durch Berechnung nach EN 10077-1 bzw. -2 rechnerisch oder durch Messung nach dem Heizkastenverfahren durch akkreditierte Prüfinstitute nach ISO 12567-1 bzw. -2 zu ermitteln.
Bei der Anwendung der Formel kann es durchaus auch vorkommen, dass z.B. der Uf-Wert des Rahmens messtechnisch ermittelt wurde und der Psi-Wert rechnerisch nach EN 10077-2.

Sowohl die Berechnung als auch die Messungen erfolgen bereits vor einem Einbau des Fensters, da diese Werte bereits für die Planung und rechnerischen Nachweise des Gebäudes als auch die CE Kennzeichnung des Fensters benötigt werden.
Die Berechnung in der App setzt wiederum voraus, dass die Eingangswerte für die einzelnen Komponenten richtig sind, da letztendlich nur eine Berechnung gemäß der Formel für den Uw-Wert erfolgt.

Es gibt noch weitere Messgeräte, wie z.B. Uglass um den Ug-Wert der Verglasung im eingebauten Zustand zu messen. Allerdings müsste, um den gesamten Uw-Wert des Fensters zu ermitteln, entweder das gesamte Fenster gemessen werden oder eben eine Berechnung gemäß der Formel für den Uw-Wert erfolgen.

Samuel Krebs - 13.02.2015, 12:30

Exakt bestimmen lässt sich der U-Wert nur duch eine Messung. Beispielsweise mit einem U-Wert Kit.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner