RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Dr. Hahn verbessert Befestigung gut gedämmter Türen

Metallstifte verleihen mehr Halt

Dr. Hahn verbessert Befestigung gut gedämmter Türen

22.02.2010, 08:13

Türen für gut gedämmte Häuser oder Passivhäuser sind schwerer als bislang üblich. Häufig waren Befestigung und Scharniere der größeren Last nicht gewachsen und mussten nach einigen Jahren ausgetauscht werden.

Anzahl und Durchmesser der Schrauben und Stifte waren eine Möglichkeit, die Bandbefestigungen für Kunststofftüren zu verbessern. Die Entwickler des Mönchengladbacher Türbandproduzenten Dr. Hahn stellen auf der fensterbau/frontale einen völlig neuen Ansatz unter dem Namen KT Fix vor. Wolfgang Kanthack, Konstruktionsleiter bei Dr. Hahn, resümiert: "Bei den aktuellen Gegebenheiten im Profilaufbau ist die endgültige Fixierung von Türbändern - nicht nur bei schweren Türen - nur über die Flächenpressung nicht mehr ausreichend."

Um auch bei hohen Vorkammern eine stabile Band-Anbindung zu erreichen, überbrücken spezielle Metallstifte den Weg zwischen der Profiloberfläche und der Stahlarmierung beziehungsweise den Profilwandungen. Die Verarbeitung erfolge dabei weitestgehend wie bislang gewohnt. Die speziellen Metallstifte sollen zusätzliche Stabilität geben und effektiver ein Abkippen des Türflügels verhindern - und das auch noch nach 1.000.000 Öffnungszyklen selbst unter ungünstigen Bedingungen. Das Einbeulen der Profile mit KT-Fix sei dank einer ausgefeilten Geometrie sogar ausgeschlossen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner