RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Deubau informiert zu Dämmung, Fassade, Fenstern

Wohnungswirtschaft ist eine wichtige Zielgruppe

Deubau informiert zu Dämmung, Fassade, Fenstern

05.01.2012, 00:00

Der Messereigen 2012 startet mit der Essener Deubau vom 10. bis 13. Januar 2012. Sie bietet einen Überblick über aktuelle Trends und Produkte bei Dämmung, Fassade und Fenstern. Noch stärker als andere Kongressmessen legt die Deubau den Fokus auf die Fragestellungen der Wohnungswirtschaft. Auch die IG Passivhaus nutzt die Veranstaltung zum Jahresauftakt für eine Präsentation in Foren und einer begleitenden Ausstellung.

Erstmals vergeben wird auf der Deubau der Innovationspreis Wohnungswirtschaft. Die Auszeichnung prämiert innovative Bauelemente und -systeme, die speziell auf die Bedürfnisse der Wohnungswirtschaft zugeschnitten sind. Die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) NRW ist mit einem zentralen Treffpunkt samt Lounge und dem Symposium "Nachhaltige Modernisierung und Denkmalschutz" auf der Messe vertreten. Am ersten Messetag findet der "Tag der Wohnungswirtschaft" mit verschiedenen Aktionen statt.

Der Tiefbaukongress adressiert den Schwerpunkt Erdwärme. Er geht nach seiner erfolgreichen Premiere im Jahr 2010 mit einem dreitätigen Fachforum vom 10. bis 12. Januar in die zweite Runde. Das Internationale Geothermiezentrum mit Sitz in Bochum gestaltet den dritten Kongresstag inhaltlich und legt den Schwerpunkt auf oberflächennahe Geothermie. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Debatte um Schäden nach Geothermie-Bohrungen vor allem in Baden-Württemberg gibt es hier sicher viel Diskussionsbedarf. Mehrere hundert Aussteller von Wärmepumpen und Dienstleistungen informieren auf einem von der EnergieAgentur.NRW organisierten Gemeinschaftsstand über die Nutzung von Umweltwärme und zeigen ihre Produkte.

Das Stahl-Informations-Zentrum veranstaltet den Internationalen Architektur-Kongress "Neues Bauen mit Stahl - Spannweiten, Strukturen, Visionen" am 11. Januar. International anerkannte Architekten und Ingenieure werden Projekte und innovative Architektur aus Stahl zeigen. Auf einem Gemeinschaftsstand mit einer Fläche von 400 Quadratmetern fasst der Landesbetrieb Wald und Holz NRW die wichtigsten Informationen rund um den Einsatz von Holz als Rohstoff und Biomasse zusammen. Weitere Informationen bietet die "Fachtagung Holzbau" für Architekten, Tragwerksplaner und Zimmerer.

Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung (BAKA) informiert in einem Fachforum mit rund 60 Vorträgen über Herausforderungen und Innovationen. Dabei geht es etwa um Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung von Altbauten. Der 12. Januar steht dabei ganz im Zeichen des "Tages der Immobilienwirtschaft". Am 13. Januar widmet sich der BAKA speziell den Themen Ausbildung und Qualifizierung.

Die Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland veranstaltet auf der Deubau ein Forum sowie eine begleitende Ausstellung. Im Fokus stehen Häuser, die einen überwiegenden Teil ihres Wärmebedarfs aus passiven Quellen wie Sonneneinstrahlung oder Abwärme decken. Experten beleuchten Kosten und Nutzen.

Zudem werden auf der Messe einige Preise vergeben. Die Stadt Essen und die Messe Essen verleihen den Deubau-Preis für junge Architektinnen und Architekten. Erstmals wurde die Auszeichnung europaweit ausgelobt. Insgesamt reichten 82 Bewerber aus dem In- und Ausland ihre Arbeiten ein. Die Finalisten zeigen ihre Projekte. Zum zehnten Mal wird der "Innovationspreis Architektur + Bauwesen" ausgelobt. Eingereichte Arbeiten werden in einer Sonderschau auf der Deubau präsentiert. Außerdem wird der Bauherrenpreis verliehen. Mit ihm werden auf der Deubau Modernisierungsprojekte gewürdigt, die sich durch hohe Qualität bei tragbaren Kosten auszeichnen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner