RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Dämmstein kann zur Innenwand verbaut werden

Mit den Steinen lassen sich Trockenbauwände erstellen

Dämmstein kann zur Innenwand verbaut werden

18.01.2011, 06:00

Dämmstein
Unger Diffutherm stellt Bausystem vor. Bild: Unger

Zur Fachmesse Bau 2011 stellt Unger Diffutherm mit Udistone ein neues Bausystem vor. Es findet Einsatz als einfache Trockenbauvariante im Innenbereich als Trennwand und ist mit einer wärmeisolierenden und gleichzeitig stabilisierenden Wabenkernstruktur ausgestattet. Die rundum laufende Nut und Feder wird mit einem speziell abgestimmten lösemittelfreien Systemkleber verbunden. Damit ist der Dämmstein insgesamt in der Zug- und Biegesteifigkeit so stabilisiert, dass er als selbsttragendes Trockenbauelement seine Funktion als nichttragende Innenwand erfüllt.

Auf den ebenen, fertigen Untergrund des Dämmsteines kann gespachtelt oder direkt eine Beschichtung als malerfertige Wand aufgebracht werden. Auch Lehm- oder Kalkputze mit einer Armierung oder Tapezieren, Streichen oder Fliesenverlegen ist unter der Beachtung der entsprechenden zusätzlichen Herstellervorgaben möglich. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner