RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Dach und Holz: Schalldämmendes Schrägdach schützt vor Lärm

Nelskamp und Rockwool starten mit dem "Dach vom Fach"

Dach und Holz: Schalldämmendes Schrägdach schützt vor Lärm

28.03.2014, 08:20

Handwerker auf einem Schrägdach
Einen Schallschutzpegel bis 57 dB erreicht das "Dach vom Fach". © Nelskamp

Auf der Dach + Holz präsentierten die Dachziegelwerke Nelskamp und die Deutsche Rockwool eine besonders schalldämmende Kombination aus Dachpfannen und Steinwolle für das Schrägdach. Bei Schallschutzprüfungen eines unabhängigen Institutes ergab dieser Dachaufbau einen Schallschutzpegel bis zu 57 dB. Damit werden die Anforderungen an die Luftschalldämmung von Außenbauteilen bis zu 80 dB erfüllt, wie sie zum Beispiel in Flughafennähe erreicht werden.

Unter dem Titel "Ein Dach vom Fach" besteht die Kombination des Dachsteins mit der Oberfläche "Longlife" oder des Flachdach-Ziegels F 12 Ü - Nord mit der Aufsparrendämmplatte "Masterrock GF" sowie einer "Klemmrock 035"-Zwischensparrendämmung. Dieser Aufbau erfüllt die EnEV 2014 und die Anforderungen an ein Bauteil mit dem Feuerwiderstand F30. Dachsteine, Dachziegel und Steinwolle-Produkte sind nichtbrennbar. Zudem ist die Dachdämmplatte gemäß GS BAU 18 durchsturzsicher. Die Dachsteine des Dachziegelherstellers tragen das DIN-plus-Siegel. Quelle: Nelskamp / bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner