RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Bauherrenpreis in Vorarlberg vergeben

Konzepte aus guter Architektur, Nachhaltigkeit und Effizienz

Bauherrenpreis in Vorarlberg vergeben

12.10.2010, 06:00

Die Gewinner des 6. Vorarlberger Hypo-Bauherrenpreises stehen fest, bis zum 30. Oktober 2010 gibt es noch eine Ausstellung zu den eingereichten Objekten im Vorarlberger Architektur Institut. Die Projekttafeln mit Bildern und Kommentaren zu den Bauwerken ergeben eine Gesamtschau zum Stand der Architektur in den Kategorien Wohn-, Kommunal- und Gewerbebauten, im Bereich Freiräume und Landschaftsgestaltung sowie auf dem Gebiet der Sanierungen und Renovierungen.

Vorarlberg gilt als Mekka nicht nur für architektonisch spannende Konzepte, sondern vor allem auch für gelungene Kombination von guter Architektur, nachhaltigen Baustoffen und Energieeeffizienz. In der Kategorie Wohnbauten wurden zwei Preise und vier Auszeichnungen vergeben. Als Einfamilienhaussiedlung mit Beispielcharakter hat die Frühlingsstraße in Wolfurt einen Preis erhalten. Ebenfalls einen Preis erhielt das Lehmhaus Rauch in Schlins.

Einen Preis und fünf Auszeichnungen gab es in der Kategorie Kommunalbauten für identitätsstiftendes Bauen, inklusive Bürgerbeteiligung und hoch motivierter Energie- und Umweltkonzepte. Eine besondere Stellung nimmt der Kindergarten in Bizau ein, der sich sozusagen als "Schule zukünftiger Bauherren" versteht. In der Kategorie Gewerbebauten haben zwei Beispiele Lösungen für das "gebaute Firmenimage" entwickelt. Preise erhielten der Michelehof in Hard, ein landwirtschaftlicher Betrieb mit eigener Brennerei und das DMG Headquarter Europe in Klaus für ein Ausstellungshaus mit der Ausstrahlung einer "High-Tech-Kathedrale".

Vor allem nachhaltiges Handeln bei den verschiedensten Aufgabenstellungen überzeugte die Jury in der Kategorie Sanierung. Drei Preise und sieben Auszeichnungen belegen das beeindruckende Spektrum der Lösungsansätze. Die Preise erhielten das Festpielhaus Bregenz, das Stadtbad Dornbirn und der Umbau eines Einfamilienhauses zum Mehrfamilienhaus in Hörbranz. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner