RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Bau 2011 zeichnet eine Reihe von Produkten aus

Produkte und Konzepte auf dem Prüfstand

Bau 2011 zeichnet eine Reihe von Produkten aus

15.01.2011, 06:00

Mit einer Reihe von Preisverleihungen und Auszeichnungen startet die Bau 2011 am 17. Januar.

Der Innovationspreis Architektur und Bauwesen wird von den Architekturfachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur veranstaltet. Er wendet sich an Entwerfer und Hersteller innovativer Produkte aus allen Bereichen des Bauwesens. Preisverleihung  ist am Montag 17. Januar, 17 Uhr am Eingang Ost.

Zum ersten Mal wird der WAN Product Award auf der BAU verliehen, und zwar in Kooperation mit dem britischen Online-Portal "World Architecture News", das den Wettbewerb veranstaltet. Ausgezeichnet werden neue innovative Produkte aus der Bauindustrie. Preisverleihung ist ebenfalls am Montag, 17. Januar um 17 Uhr, im Forum in Halle A6.

Der Preis für Produktinnovationen fördert das Bauen im Bestand. Entsprechende Produktideen und Konstruktionen für die spezielle Anwendung bei der Sanierung, Renovierung und Modernisierung von Gebäuden zu unterstützen, ist das Ziel des Innovationspreises, der vom Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung (BAKA) verliehen wird. Preisverleihung ist am Montag, 17. Januar um 18.30 Uhr im Kongresszentrum auf der Messe.

In Kooperation mit der BAU verleiht die Berliner Architektur Fachzeitschrift Bauwelt den 1:1 Preis. Prämiert wird ein Erstlingswerk von Architekten und Landschaftsarchitekten, zu sehen sind die Abbildungen der preisgekrönten Objekte auf der Empore im Eingang West, dort ist auch die Preisverleihung am Dienstag, 18. Januar um 14 Uhr.

Der Wettbewerb "Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft" zeichnet  IT-gestützte Verfahren und Problemlösungen aus, die das Bauen optimieren. Auslober sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Verbund mit dem Hauptverband der deutschen Bauindustrie, dem Zentralverband des deutschen Baugewerbes, der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt und der BAU 2011. Preisverleihung ist am Dienstag, 18. Januar, 12 Uhr im Forum der Halle B0.

Der Preis 2010 "Ästhetik und Konstruktion" wird von der Architekturfachzeitschrift Detail in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und der Architectural Society of China vergeben. Prämiert werden realisierte Bauwerke, die sich in besonderem Maße durch gut gestaltete und innovative Details innerhalb eines herausragenden Gesamtentwurfs auszeichnen. Gala mit Preisverleihung am Mittwoch, 19. Januar, 18 Uhr, Schloss Nymphenburg. Die Teilnahme ist kostenpflichtig und nur nach Anmeldung möglich.

In Zusammenarbeit mit dem Online-Portal Archi-Europe fällt auf der Bau 2011 der offizielle Startschuss zur ArchiWorld Academy. Dieser neue Wettbewerb, der über zwei Jahre läuft, richtet sich an Architektur-Studenten aus der ganzen Welt. 12 internationale Top-Architekten bilden die Jury. Die Gewinner werden auf der BAU 2013 bekannt gegeben. Sie erhalten Praktikumsplätze in den Büros von Stararchitekten freuen! - Startschuss ist am Mittwoch, 19. Januar, 17 Uhr im  Forum Halle C2 .

Den baustoffmarkt-Oskar vergibt das Duisburger Verlagshaus Wohlfarth. Er geht an Fachhändler, Preisverleihung ist am Donnerstag, 20. Januar (nur auf Einladung).

Bayerischer Ingenieurpreis: Die Bayerische Ingenieurekammer zeichnet damit alle zwei Jahre herausragende Bauwerke und Projekte aus der Ingenieurwissenschaft und der Ingenieurpraxis im Bauwesen aus. Thema diesmal: "Ganzheitliches Planen und Bauen: Innovation – Kooperation – Realisation". Preisverleihung am Freitag, 21. Januar, 10 Uhr ICM (nur auf Einladung). pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner