RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » 2010 muss Förderung beibehalten bleiben

GdW warnt vor einer Reduzierung der Mittel

2010 muss Förderung beibehalten bleiben

08.12.2009, 11:06

Auf gute energetische Sanierungen im Lauf des Jahres 2009 verweist der Verband der Immobilienunternehmen GdW. "Nun kommt es darauf an, auf nationaler Ebene Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die Unternehmen unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit die energetische Modernisierung fortsetzen können", meint dessen Präsident Lutz Freitag.

Ein entscheidender Faktor dafür sei der Ausbau der KfW-Programme zur CO2-Gebäudesanierung. "Die zur Verfügung stehenden Mittel dürfen 2010 nicht hinter dem Volumen in diesem Jahr zurückbleiben", forderte Freitag. 2009 waren durch Vorziehen von Fördermitteln aus den Folgejahren 750 Millionen Euro mehr geflossen, als ursprünglich geplant. Dies sei sachgerecht gewesen. Wenn nun in 2010 dieses Niveau der Förderung nicht beibehalten werde, drohe ein Modernisierungsrückgang im Vergleich zu 2009. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner