RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Aktuelles

Nachrichten zu energetischem Bauen und Sanieren

Bei Bedarf ist eine rückstandslose Entfernung möglich

Spezialputz schont denkmalgeschützte Gebäude
Innenarbeiten in einem denkmalgeschützten Gebäude
Ein Spezialputz schont die Innenwände denkmalgeschützter Gebäude. © Fraunhofer IBP

Historische Gebäude von innen zu dämmen ist eine kniffelige Angelegenheit. Denn Montagekleber, die die Isolierplatten an den Wänden halten, zerstören darunter liegende alte Anstriche. Nicht so ein spezieller Putz: Er lässt sich bei Bedarf rückstandsfrei entfernen. Auf der Messe Denkmal vom 6. bis 8. November in Leipzig stellen Fraunhofer-Entwickler den Putz sowie verschiedene Dämmsysteme vor. Spachtelt man in manchen alten Häusern die Tapeten ab, kommen unter der ersten Schicht oftmals zahlreiche ältere Farbschichten zum Vorschein. Mit ... » mehr


 

Derzeit werden monatlich 600 Förderzusagen erteilt

Markt für Solarstromspeicher wächst schnell

Das Interesse an Solarstromspeichern ist in den vergangenen Monaten spürbar gewachsen. Während in den ersten fünf Monaten des Jahres durchschnittlich knapp 340 Förderanträge pro Monat genehmigt worden waren, sprach die zuständige KfW-Bank von Juni bis August fast 600 Förderzusagen monatlich aus. Solarstrom aus der eigenen PV-Anlage ist mittlerweile günstiger als Strom vom Energieversorger. Oft haben Haushalte aber gerade dann einen hohen Stromverbrauch, wenn ihre Solarmodule wenig oder keinen Solarstrom produzieren – etwa in den Abendstunden. ... » mehr


 

Rotationswärmetauscher sorgt für hohen Rückgewinnungsgrad

Wolf zeigt neue Kompakt-Lüftungsgeräte

Mit dem Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät CRL hat die Wolf GmbH ein dezentrales und zentrales Be- und Entlüftungsgerät für Innenaufstellung mit Wärmerückgewinnung mit Rückwärmezahlen bis zu 90 Prozent konzipiert. Die Gerätebaureihe CRL ist die Weiterentwicklung der Comfort-Kompakt-Lüftungsgeräte CKL mit einem Rotationswärmetauscher als WRG-System. Angeboten werden drei Baugrößen CRL-iD/iH zur Innenaufstellung mit vertikalen und horizontalen Kanalanschlüssen und Nennvolumenstrom von 4.800, 6.200 oder 9.000 m3/h. Die Lüftungsgeräte setzen ... » mehr


 

Erneuerbare haben Anteil von 11,2 Prozent

Primärenergieverbrauch fällt 2014 auf Rekord-Tief
Passivhaus mit Solarmodulen in Wolfratshausen
Erneuerbare Energien weiten Anteil am Primärenergieverbrauch aus. © Dena

Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen rechnet damit, dass der inländische Primärenergieverbrauch in diesem Jahr auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung fällt. Die traditionelle Herbstprognose der AG Energiebilanzen geht davon aus, dass am Ende des Jahres der Energieverbrauch in Deutschland eine Gesamthöhe von rund 13.100 Petajoule (PJ) erreicht und damit um 5 Prozent unter dem Vorjahr liegen wird. Den stärksten Einfluss auf die Verminderung des Energieverbrauchs hat in diesem Jahr die sehr milde Witterung in den Wintermonaten. ... » mehr


 

Preise für Gebäude mit integrierter PV vergeben

Schweizer Forscher zeigen weiße PV-Module für die Fassade
Christophe Ballif und Laure-Emmanuelle Perret-Aebi, CSEM, zeigen weiße und farbige Module.
Christophe Ballif und Laure-Emmanuelle Perret-Aebi vom CSEM zeigen weiße und farbige Module. © CSEM

Das Schweizer Forschungsinstitut Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique (CSEM) hat weiße Solarmodule entwickelt. Die Forscher rechnen mit hohem Interesse aus dem Bausektor sowie aus der Konsumgüterindustrie. Die Solarpanels können komplett in die Gebäudehülle integriert werden. Gezeigt wurden die Module erstmals in Brixen auf dem Energy Forum Zukunft der Gebäudehülle. Die Schweizer Forscher bezeichnen ihr Produkt als Weltpremiere, das ist allerdings nicht der Fall. Weiße Module gibt es bereits auf Basis einer Technologie von Würth ... » mehr


 

Geprüfte Lösungen gibt es für den Aufbau eines Schrägdachs

Sentinel stellt baugesunde Bauteilsysteme vor

Das Sentinel Haus Institut stellt auf der Bau 2015 gesundheitlich geprüfte, nachhaltige Bauteilsysteme vor. "Aufeinander abgestimmte und gesundheitlich geprüfte Aufbauten werden immer häufiger vom Markt verlangt. Werden die von uns als System geprüften Produkte nach den Empfehlungen der Hersteller verarbeitet, können alle Beteiligten sicher sein, mit diesem Bauteil ein gesundes Gebäude zu errichten", sagt Peter Bachmann, Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts. Geprüfte Lösungen gibt es nun zum Beispiel für den Aufbau eines ... » mehr


 

Nachrüstung auch in Einzelräumen möglich

Uponor zeigt Flächenheizung für die Sanierung

Uponor stellt 2015 erstmals auf der Fachmesse Bau 2015 in München aus. Im Mittelpunkt der Präsentation steht das Renovierungssystem Renovis zur Decken- und Wandmontage, mit dem sich Flächenheizungen auch in Bestandsgebäude integrieren lassen. Das Trockenelement besteht aus einer 15 Millimeter starken Gipskartonplatte, in die ein PE-Xa-Rohr zur Raumtemperierung integriert ist. Die Lösung kommt dann als Flächenheizung zum Einsatz, wenn der bestehende Fußboden weiter genutzt werden soll. Das System ermöglicht es außerdem, auch Einzelräume mit ... » mehr


 

Asiatische Hersteller haben Lösungen in der Baumusterprüfung

Vakuum-Glas könnte bis 2015 marktreif werden
Baustelle mit Fenstern
Vakuumglas könnte in der Sanierung 3-Scheiben-Glas ersetzen. © Berres/EnBauSa.de

Ab 2015 könnten Vakuum-Isolierverglasungen mit nur zwei Scheiben auf den europäischen Markt kommen. Diese dämmen bei vertretbarem Gewicht besser als die beste Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung. Der japanische Hersteller Pilkington/NSG, der in Europa bereits mit einer speziellen Dreischeiben-Vakuumverglasung für denkmalgeschützte Gebäude vertreten ist, und das chinesische Unternehmen Synergy haben jeweils die Absicht, ein Vakuumisolierglas mit Zweischeibenaufbau und flexiblem Randverbund auf den europäischen Markt zu bringen, das den hiesigen ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »