RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Aktuelles

Nachrichten zu energetischem Bauen und Sanieren

Sonnenstrom kann auch im Winter genutzt werden

Senec bietet Zwischenspeicherung von PV-Strom an

Das Leipziger Unternehmen Senec speichert im Rahmen eines Projekts überschüssigen PV-Strom, den Hausbesitzer nicht selbst verbrauchen können, in einem eigenen Großspeicher zwischen. Er stellt den Teilnehmern ihren eingespeisten Strom wieder zur Verfügung, wenn sie ihn benötigen. "Hausbesitzer erreichen mit einer PV-Anlage und Stromspeicher in der Regel einen Autarkiegrad von etwa 70 bis 80 Prozent. Mit Senec-Stromspeichern und dem zusätzlichen Nutzen durch die Tarife sind unsere Kunden zu 100 Prozent unabhängig", erklärt ... » mehr


 

Ohne Stromsteuerbefreiung wären viele KWKs unwirtschaftlich

Verbände kritisieren Entwurf für Energiesteuergesetz

Ein Referentenentwurf zur Änderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes sieht vor, dass die Stromsteuerbefreiung für kleine KWK-Anlagen mit einer Leistung von weniger als zwei Megawatt entfällt. Das würde auch kleinere KWK-Anlagen für private Haushalte betreffen, für die es seit 2015 wieder ein staatliches Förderprogramm gibt. Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) und die Fernwärmeverbände AGFW und VfW fordern, jegliche Kürzung oder Beschränkung der Stromsteuerbefreiung für KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung kleiner ... » mehr


 

400.000 Systeme sollen in zehn Jahren installiert sein

Rasches Wachstum bei Batteriespeichern ab 2025
Speicher für PV-Strom
400.000 Batteriespeicher sollen es 2025 sein. © TU München

Investitionskosten und das Preis-Leistungs-Verhältnis sind für Kunden, die Batteriespeicher kaufen, wichtige Gründe. Auch das Streben nach Autarkie spiele eine wichtige Rolle, so eine aktuelle Untersuchung von Trend Research. Im Privatkundenbereich seien auch Bauweise, Gewicht, Größe und Design wichtige Kriterien, so die Erhebung. Förderprogramme und staatliche Anreize für Speicher für Solarstrom steigerten derzeit das Interesse der privaten Benutzer, man könne jedoch noch nicht von der Wirtschaftlichekit ausgehen, so die Ergebnisse der ... » mehr


 

KfW-Förderreport liegt vor

Komplettsanierungen verzeichnen deutliches Plus
Einbau eines Dachfensters
Fenstertausch wird oft mit einem KfW-Zuschuss finanziert. © Braas

In den ersten drei Monaten des Jahres 2016 gab es ein deutliches Plus bei den von der KfW geförderten Maßnahmen zur Effizienzhaus-Komplettsanierung. Der aktuelle KfW-Förderreport für das erste Quartal nennt 3.204 Zusagen in diesem Segment. 2.132 geförderte Komplettsanierungen waren es vor einem Jahr in den ersten drei Monaten. Das ist ein Plus von über 50 Prozent. Damit könnte die sich seit einiger Zeit abzeichnende Abwärtsspirale weg von den Komplettsanierungen zu Einzelmaßnahmen möglicherweise gestoppt werden, wenn die Entwicklung im ... » mehr


 

Von Januar bis März wurde der Bau von knapp 85.000 Wohnungen genehmigt

Positiver Trend im Wohnungsbau hält an
Wohnheim in Ziegel-Elementbauweise
85.000 Wohnungen wurden von Januar bis März genehmigt. © ZZS

Von Januar bis März 2016 wurde in Deutschland der Bau von rund 84.800 Wohnungen genehmigt. Das waren 30,6 Prozent oder knapp 20.000 Wohnungen mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit setzte sich das 2009 begonnene Wachstum bei den Baugenehmigungen fort. Im Geschosswohnungsbau wurden im ersten Quartal 2016 rund 35.600 Wohnungen genehmigt, im Ein- und Zweifamilienhausbau rund 30.500 Wohnungen. "Die Dynamik bei den Baugenehmigungen ist positiv, sie reicht aber immer noch nicht aus, um genügend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen", kommentiert ... » mehr


 

Daten sollen in Bestandsbauten ab Baujahr 1995 erhoben werden

Wärmepumper für Feldtest gesucht

Wärmepumpenheizungsanlagen werden im Versorgungssystem der Zukunft eine entscheidende Rolle einnehmen. Dies kann jedoch nur dann erfolgreich gelingen, wenn die Technologie auch in bestehenden Gebäuden zweckmäßig eingebunden und effizient betrieben wird. Diesem Schwerpunkt widmet sich das Projekt "WPsmart im Bestand", in dem 100 elektrisch angetriebene Wärmepumpen in älteren Einfamilienhäusern durch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE untersucht werden sollen. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für ... » mehr


 

Vorhersage für PV-Einspeisung ist optimiert

Projekt macht Erneuerbare besser planbar
Passivhaus in Wolfratshausen mit PV-Modulen
Mit einem neuen Modell wird die mögliche Einspeisung aus PV besser planbar. © Dena

Der Ausbau des Anteils erneuerbarer Energien am Energiemix und der damit verbundene Zuwachs dezentraler Erzeugungsanlagen stellen die Netzbetreiber vor neue Herausforderungen. Sie müssen bei fluktuierender Stromerzeugung und immer komplexerer Netzinfrastruktur die Stabilität und Sicherheit der Stromversorgung gewährleisten. Präzise Prognosen, zum Beispiel für die Einspeiseleistung von Photovoltaikanlagen ins Stromnetz, gewinnen daher für die Netzbetreiber an Bedeutung. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und TransnetBW haben ... » mehr


 

200 Euro gibt es bei der Installation eines Brennwert-Kessels

Kesseltausch wird in NRW noch bis Ende Juni gefördert
Vitodens 200W von Viessmann
In NRW gibt es einen Zuschuss von 200 Euro für den Kesseltausch. © Viessmann

Eine erfreuliche Halbzeit-Bilanz zieht die Initiative "Aktion Kesseltausch NRW": Bis Anfang Mai wurden 2.109 Anträge gestellt und positiv beschieden. Das Förderangebot läuft noch bis Ende Juni: 200 Euro erhält, wer seinen alten Wärmeerzeuger gegen Brennwerttechnik tauscht. Geld gibt es für den Kesseltausch auch aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz des Bundes. Die Aktion "Kesseltausch NRW" läuft noch bis Ende Juni. Bis Anfang Mai wurden 2.109 Anträge auf einen Tausch des alten Kessels im Heizungskeller gestellt und ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Premiumpartner

Service

Energiesparkonto

Preisvergleich einholen

Error: no banner found, check your configuration.