RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Aktuelles

Nachrichten zu energetischem Bauen und Sanieren

Sanierungsindex zeigt abnehmendes Interesse im April

Interesse an Sanierung bleibt 2016 flau
Dachziegel
Bei Dach und Dämmung zeigt der DESAX wenig Interesse. © Braas

Die Nachfrage nach Sanierungen ist nach wie vor schwankend. In den drei Segmenten Dach/Dämmung, Heizung und Fenster ging das Interesse im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr zurück. Nachdem die Zahl der Anfragen nach Fenstern sowohl im Januar als auch im Februar rückläufig war, hat das Interesse im März kräftig zugenommen. Im April ging es dann schon wieder leicht bergab. Im März lag der Wert für Anfragen nach Fenstern bei 235, im April waren es nur noch 217. Möglicherweise hat der erneute Kälteeinbruch sowie die Osterpause das ... » mehr


 

Plusenergie ist nicht nur etwas für Architektenhäuser

Kraftwerke aus dem Fertighauskatalog
Weberhaus mit PV-Dach
Satteldach mit PV ist bei Plusenergiehäusern die Regel. © Weberhaus

Sieben Fertighaushersteller haben im Programm "Effizienzhaus Plus" des Bundeswirtschaftsministeriums den Hut in den Ring geworfen. Vier davon haben es geschafft, dass ihre zweistöckigen Einfamilienhäuser nicht nur auf dem Papier, sondern auch nach den Messungen mehr Energie abgeben als aufnehmen. Erwartungsgemäß haben alle Hersteller Photovoltaik aufs Dach und eine Wärmepumpe in den Technikraum gepackt, um das Plus an Energie zu erreichen. Eine Gemeinsamkeit der drei Anbieter, deren Häuser im Schnitt der zwei Messjahre ein ... » mehr


 

Photovoltaikanlage maßschneidern statt Dach vollmachen

Mieterstrom ist die neue Einspeisevergütung
Helmut Gassner auf den Berliner Energietagen
Gassner: Mieterstrom wird derzeit abgewürgt. © Alexander Morhart

Alles könnte so einfach sein: Hausbewohner betreiben gemeinsam eine Photovoltaikanlage oder ein Blockheizkraftwerk (BHKW) und nutzen diesen Strom selbst, ohne ihn durch das öffentliche Netz zu leiten. Aber jetzt kommt der Staat dazu und regelt das mit einem "Dschungel von Begriffen", so der Rechtsanwalt Hartmut Gaßner auf den Berliner Energietagen. Und das geht so: Wenn Betreiber und Stromnutzer - juristisch - dieselben sind, ist das "Eigenversorgung". Dann müssen sie zurzeit 35 Prozent der EEG-Umlage zahlen; ab Januar ... » mehr


 

Erste Produkte waren auf den Frühjahrsmessen zu sehen

Nibe zeigt Wärmepumpe mit SCOP von über 5

Nibe hat auf den Frühjahrsmessen neue Luft-Wasser-Wärmepumpen aus der F2120-Serie gezeigt, die nach Angaben des Herstellers eine Jahresarbeitszahl von über 5 im Betriebspunkt A2/W35 haben. Die leistungsgeregelten Monoblock-Geräte stehen in den Leistungsgrößen 8, 12, 16 und 20 kW zur Verfügung. Für höhere Leistungsbedarfe lassen sich bis zu acht Anlagen in Kaskade betreiben. Die Anlagen sind mit einem reversiblen Kältekreis ausgestattet, der auch den Kühlbetrieb erlaubt. Standardmäßig vorgesehen ist die Zwei-Rohr-Kühlung. Voraussetzung dafür ... » mehr


 

Vor allem für kleinere Eigentümergemeinschaften sind Pauschalen angedacht

Immobilienverwalter wollen 2016 mehr Geld

Auf die Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) in Deutschland kommen deutliche Preissteigerungen zu. Drei Viertel aller professionellen Immobilienverwalter planen, die Verwaltungsgebühr in diesem Jahr zu erhöhen. Im Durchschnitt streben sie eine Preissteigerung um fünf Prozent an. Bereits 2015 haben 70 Prozent der Immobilienverwalter die Grundvergütung angehoben, und zwar um durchschnittlich sechs Prozent. "Die Anforderungen an die Immobilienverwalter werden immer umfangreicher", kommentiert DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler das ... » mehr


 

Unternehmen sehen vor allem Energiemanagement als Einsatzfeld

Studie: Wohnungswirtschaft hat Smart Home-Potential erkannt

40 Prozent der Wohnungs- und Immobilienunternehmen wollen bis 2017 Smart Home-Technologien oder Altersgerechte Assistenzsysteme (Ambient assisted living/AAL) in ihren Liegenschaften einsetzen. Das geht aus einer Studie hervor, die die SmartHome Initiative Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen mm1 und dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen durchgeführt hat. Als wichtiges künftiges Einsatzfeld für Smart Home- und AAL-Lösungen bewerteten Umfrageteilnehmer den Bereich Energiemanagement. Hierzu ... » mehr


 

Koalitionsfraktionen sehen weiteren Beratungsbedarf

Debatte zur Steuerförderung für Mietwohnungen verschoben
Förderung neuer Wohnungen erstmal vertagt. © WBG Augsburg

Der Finanzausschuss des Bundstags hat die geplante Beschlussfassung über den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus  abgesetzt. Die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD erklärten, es gebe noch Beratungsbedarf. Mit dem Gesetz soll der Mietwohnungsbau besonders in Gebieten mit angespannter Wohnungslage gefördert werden. Dazu soll eine Sonderabschreibungsmöglichkeit eingeführt werden. Die abschreibungsfähigen Herstellungskosten sollen nicht mehr als 3.000 Euro je ... » mehr


 

Experten: Solarthermiepotenzial noch lange nicht ausgeschöpft

Sonnenhäuser arbeiten zunehmend mit aktiven Bauteilen
Sonnenhaus in Moosburg
Sonnenhäuser arbeiten künftig mehr mit aktiven Bauteilen. © Sonnenhaus Institu

Die Solarwärme-Forschung wandelt sich. Galt es in der Vergangenheit einzelne Komponenten wie den Sonnenkollektor oder den Wärmespeicher zu verbessern, liegt das Augenmerk der Forscher nun viel stärker auf der Gesamtanlage. Sonnenkollektoren brauchen immer mindestens eine zweite Wärmequelle, damit genug warmes Wasser und Heizwärme auch dann zur Verfügung steht, wenn der Sonnenschein nicht ausreicht. Und nur im Zusammenspiel entsteht ein effizientes Gesamtsystem. Dabei wird bei Sonnenhäusern mit hohen Solarwärmeanteil die Bauteilaktivierung ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Premiumpartner

Service

Energiesparkonto

Preisvergleich einholen

Error: no banner found, check your configuration.