RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Aktuelles

Nachrichten zu energetischem Bauen und Sanieren

1,1 Millionen neue Arbeitsplätze seit 2006

Zahl der Green-Economy-Unternehmen wächst

Die Green Economy ist ein Gründungs- und Beschäftigungsmotor. Zu diesem Ergebnis kommt der Green Economy Gründungsmonitor 2014, den das Borderstep Institut am Donnerstag in Berlin vorstellt. Von 2006 bis 2013 wurden rund 170.000 Unternehmen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz gegründet. Diese jungen Unternehmen schufen 1,1 Millionen neue Arbeitsplätze. Insgesamt leisten rund 14 Prozent aller Gründungen in Deutschland mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen Beitrag zu einer Umwelt ... » mehr


 

Umweltdaten von Baustoffen sind nun online abrufbar

Online-Datenbank zeigt Umwelteinflüsse von Baustoffen auf

Eine neue Online-Datenbank des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) macht die Umweltwirkungen von Baustoffen transparent. Mit Hilfe der unter www.oekobaudat.de abrufbaren Datensätze lassen sich die Umwelteinflüsse von Baustoffen bestimmen, etwa der Beitrag zum Treibhauseffekt, zu Smog, saurem Regen oder zum Ozonloch. Die Datenbank richtet sich speziell an Planer, Architekten und Ingenieure, die mit der Aufstellung von Ökobilanzen für Bauwerke befasst sind. Die ÖKOBAUDAT setzt als erste Datenbank in Deutschland die ... » mehr


 

Energiegespräche über Hemmnisse bei der Gebäudesanierung

Viele Heizungskäufe erfolgen ohne großen Plan
Klaus Oberzig bei den Wildauer Energiegesprächen
Klaus Oberzig: "Die Hälfte der Heizungskäufe sind Notkäufe." © Morhart

Wie beschaffen sich Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern Informationen über Heizungsthemen? Oft gezwungenermaßen improvisiert, zitierte der Fachbuchautor und Journalist Klaus Oberzig in seinem Vortrag die Untersuchung eines Heizungsherstellers: "Die Hälfte der Heizungskäufe sind sogenannte Notkäufe." Das könne man zeitlich gut abgrenzen – nämlich immer in der Phase, wenn gerade die Heizperiode angefangen hat. Dann breche die alte Heizung zusammen. Da sei keine Zeit, sich zu fragen: Bleibe ich bei dem Energieträger oder mache ... » mehr


 

Zukunfts-Studie sieht intelligente Häuser auf dem Vormarsch

RWE: Ab 2018 rechnet sich die dezentrale Stromerzeugung
iPhone Servicewelt von Stiebel Eltron
Apps treiben die Vernetzung von Haushalts- und Unterhaltungselektronik voran. © Stiebel Eltron

Einer gemeinsamen Studie von RWE Effizienz und dem Züricher Zukunftsinstitut future matters zufolge dauert es nur noch wenige Jahre, bis die Mehrheit der Deutschen in intelligenten Häusern leben wird. Andere Marktbeobachter dagegen sehen den Weg zum Smart Home nicht ganz so eindeutig vorgezeichnet (EnBauSa.de berichtete). Untersucht wurde in der RWE-Effizienz-Studie unter anderem, auf welchen Ebenen der Energieversorgung und Technologieentwicklung sich in den kommenden Jahren gravierende Umbrüche vollziehen. Auf Basis von 500 ... » mehr


 

Neuer Elektrolyt ermöglicht Bau von Magnesium-Schwefel-Batterien

Forscher erzielen Fortschritt bei der Batterie-Entwicklung
Batterietechnologie schreitet voran
Forscher des Helmholtz-Instituts Ulm haben einen vielversprechenden Ansatz für die Entwicklung neuer Batterietypen. © Fotolia

Eine Forschungsgruppe am Helmholtz-Institut Ulm (HIU) hat einen Elektrolyten entwickelt, der den Bau von Magnesium-Schwefel-Batteriezellen ermöglicht. Auf Magnesium basierende Batteriezellen gelten derzeit als attraktive Möglichkeit, Lithium in Batterien zu ersetzen. Mit Magnesium lassen sich grundsätzlich höhere Speicherdichten erreichen als mit Lithium. Weitere Vorteile sind, dass Magnesium häufig in der Natur vorkommt, ungiftig ist und sich nicht wie Lithium an der Luft zersetzt. Bisher waren die Fortschritte auf diesem Gebiet allerdings ... » mehr


 

Cadmium und Blei sind bei PV-Modulen in der EU zulässig

Wissenschaftler untersuchen Schadstoffe aus PV-Modulen

Solarenergie aus PV-Anlagen ist umweltfreundlich. Doch die meisten Photovoltaik-Module enthalten Schadstoffe, darunter Cadmium und Blei. Diese können bei der Entsorgung in den Boden oder das Grundwasser gelangen, so Wissenschaftler der Universität Stuttgart. Sie untersuchen nun, auf welchen Wegen die Gifte austreten und wie dies verhindert werden kann. Als grünes Nischenprodukt gestartet, ist die PV mittlerweile zu einem Weltmarkt gewachsen. Weltweit sind mehr als 17 Millionen Tonnen an Modulen mit einer Leistung von etwa 140 Gigawatt ... » mehr


 

"Förderung auch für die, die kein oder wenig Einkommen haben"

DGB fordert soziale Gestaltung des Sanierungs-Bonus

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordern, dass die Abschreibungen bei der Gebäudesanierung sozial gerecht und nachhaltig gestaltet werden. Dass die Steuerförderung für die Gebäudesanierung Teil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz NAPE sein wird hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel angekündigt. "Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, die mehr Verlässlichkeit und Anreize für sozial gerechte und nachhaltige Energieeinsparmaßnahmen im und am Gebäude bieten. Eine ... » mehr


 

Start von Projekten in vorerst acht Städten

Toshiba steigt in deutschen Markt mit Mieterstrom ein
Baustelle des Mieterstrom-Projekts in Regensburg
In Regensburg ist Mieterstrom schon verfügbar. © Michael Kroll

Marktbeobachter hatten gefürchtet, dass Mieterstromprojekte nach der EEG-Novelle nicht mehr attraktiv sind, da auch auf selbst verbrauchten Strom ab einer bestimmten Menge EEG-Umlage zu zahlen ist. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Zahlreiche neue Mieterstromprojekte sind seitdem ans Netz gegangen. Nun steigt mit Toshiba ein komplett neuer Akteur ein. Toshiba hat jetzt den Vertrieb von Mieterstrom in acht deutschen Städten. Dabei wird Strom aus Solaranlagen auf den Dächern von Mietshäusern mit Ökostrom aus dem Netz kombiniert. Der Strom ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »